Suche
Category:

Steuern

Investitionsabzugsbetrag: Rücklagen als Steuerersparnis bei Luxusautos?

Das Steuerrecht bietet einige Gestaltungsinstrumente, um Steuern zu sparen - unter anderem der Investitionsabzugsbetrag nach § 7 g EStG (früher Ansparbeschreibung). Kleinen und mittleren bilanzierenden Fuhrparkbetreibern, deren Bilanzsumme im Jahr der Bildung des Investitionsabzugsbetrags 235.000 Euro nicht übersteigt, erlaubt die Regelung eine Vorverlagerung von Abschreibungspotenzial in ein bis zu drei Jahren vor der Anschaffung des

So werden Wasserstofffahrzeuge steuerlich behandelt

"Mit Wasserdampf in die Zukunft", titelte umlängst das Handelsblatt und machte damit auf Wasserstofffahrzeuge aufmerksam. Gemeint sind damit Brennstoffzellenfahrzeuge. Das sind Fahrzeuge, bei denen die zum Antrieb nötige Energie aus den Energieträgern Wasserstoff oder Methanol durch eine Brennstoffzelle erzeugt wird. Diese Energie wird direkt mit dem Elektroantrieb in Bewegung umgewandelt oder in einer Batterie -

Der geldwerte Vorteil zwischen Nutzer und Arbeitgeber muss nicht übereinstimmen

Nach der Logik des gesunden Menschenverstands geht man eigentlich davon aus, dass der zu versteuernde geldwerte Vorteil bei privater Dienstwagennutzung exakt dem Aufwand entspricht, der dem Fuhrparkbetreiber dabei entsteht. Das ist allerdings nur bedingt so. Nur bei der Ermittlung des privaten Nutzungsanteils nach der pauschalen Ein-Prozent-Regelung wird typisierend unterstellt, dass Aufwand und geldwerter Vorteil korrespondieren.

Erstattung von Verdienstausfall inklusive Einkommensteuer steuerpflichtig

Der Fall: Ein Selbständiger erleidet einen Motorradunfall. Die Versicherung des Unfallgegners übernimmt den Verdienstausfall, insgesamt 300.000 Euro, und erstattet ihm auch die sich daraus ergebende Steuernachzahlung von fast 125.000 Euro. Das Finanzamt versteuert daraufhin auch diese "Steuererstattung" als Einnahmen. Dagegen klagt der Unternehmer. Sein Argument: Bei der späteren Erstattung der Einkommensteuer handele es sich um

Das elektronische Fahrtenbuch korrekt führen

Der rasante Vormarsch der Digitalisierung macht auch vor dem Fahrtenbuch nicht halt. Das Angebot an digitalen Fahrtenbüchern hat in den letzten Jahren stetig zugenommen und viele Dienstwagennutzer haben wegen der Arbeitserleichterung inzwischen schon den Wechsel weg von den analogen Aufzeichnungen hin zum digitalen Fahrtenbuch vollzogen - beziehungsweise liebäugeln damit. Doch Vorsicht ist geboten, sagt der