Suche
Category:

Hersteller

Warum funktioniert die Start-Stopp-Automatik im Winter nicht?

Frage: Die Start-Stopp-Automatik meines Autos hat in der Vergangenheit ganz prima funktioniert. Seit dem Winter arbeitet es jedoch nicht mehr. Wie kann das sein? Antwort von Hans-Georg Marmit, Kraftfahrzeug-Experte der Sachverständigenorganisation KÜS: Die Start-Stopp-Automatik sorgt vor allem im Stadtverkehr für geringeren Verbrauch und weniger Luftverschmutzung. Steht man im Leerlauf und hält das Bremspedal gedrückt, stellt

Die Grenzen zwischen freien Werkstätten und Fabrikatsbetrieben weichen auf

Die zunehmende Verflechtung der Märkte von IAM und OES, der Konsolidierungsprozess der Teilegroßhändler und der steigende Einfluss des Onlinegeschäfts stehen exemplarisch für die Veränderungen im Teilgroßhandel. Die Unternehmen am Markt haben auf unterschiedlichste Weise auf die Veränderungen reagiert. Gleichwohl sind sie natürlich teilweise auch selbst Auslöser für diese Veränderungen. Verschmelzung Bei der Ersatzteilversorgung gab es

Golf GTI als TCR-Version mit 290 PS – Renner für die Straße

Vergangenes Jahr war es der GTI-Freundeskreis, der der Wunsch äußerte, an der Geburtsstätte des Golf ein ähnliches Event wie in Österreich stattfinden zu lassen. Ein Wunsch, den Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann nur allzu gerne erfüllte. Und der Erfolg gab ihm Recht. 5.000 Fans folgten schon 2017 mit ihren zum Teil aufwändig und sehr liebevoll bearbeiteten Fahrzeugen

Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage

Kühlung ist auch das richtige Stichwort, wenn es um die Klimaanlage geht. Heutzutage ist sie fast immer ein fester Bestandteil der Car-Policy. Unterschiede gibt es jedoch hinsichtlich des Leistungsumfanges. Beispielsweise bietet das Basismodell des Opel Astra (ab 17.550 Euro) eine manuell einstellbare Klimaanlage mit Partikel- und Aktivkohlefilter. Ab der Ausstattungsversion Edition ist dann eine Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik

Deutlich kürzere Ladezeiten für E-Bikes

Der E-Bike-Komponentenhersteller Bosch erweitert sein Angebot an Batterieladegeräten um eine besonders schnelle Variante, die deutlich kürzere Ladezeiten für Pedelec-Nutzer erlaubt. Der sogenannte Fast Charger ist mit allen Pedelec-Traktionsbatterien von Bosch kompatibel und kann entsprechend auch von Kunden genutzt werden, die ein älteres E-Bike mit Bosch-Antrieb besitzen. Bislang hat Bosch die beiden Ladegeräte Compact und Standard

Warum gibt es Lieferengpässe bei Neuwagen?

Wer aktuell einen Neuwagen kauft, muss möglicherweise länger auf die Auslieferung warten. Weil die Autoindustrie mit der Umstellung auf das neue Verbrauchstestverfahren WLTP und der Einführung des Partikelfilters für Benziner zu kämpfen hat, stockt zurzeit bei verschiedenen Modellen der Nachschub. Das hat auch mit den anhaltenden Auswirkungen des Diesel-Skandals zu tun. Was ist das Problem?

Neuwagenabsatz gestiegen

Die Pkw-Neuzulassungen in Europa sind im April um knapp 10 Prozent gewachsen, 1,3 Millionen neue Autos sind zugelassen worden. Der Neuwagenabsatz ist gestiegen. Insbesondere auf den fünf größten Märkten haben die Verkäufe nach Angaben des deutschen Branchenverbandes VDA angezogen, in Spanien (+12%), Großbritannien (+10%), Frankreich (+9%), Deutschland (+8%) und Italien (+6%). Die Bilanz der ersten

Die Breite von Autos nimmt zu

Das Durchschnittsauto ist seit 1990 deutlich in die Breite gegangen. Maß es damals im Mittel noch 1,679 Meter, sind es heute 1,802 Meter – ein Plus von 12,3 Zentimetern beziehungsweise 7,3 Prozent, wie das Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen ermittelt hat. Die breitesten Neuwagen hat aktuell Ford im Programm, mit durchschnittlich 1,845

Fehlende Kältemittel bringen Autofahrer ins Schwitzen

Kältemittel für die Klimaanlagen älterer Pkw könnten künftig knapp werden. Weil die EU die eh schon geringe Importmenge weiter einschränken will, droht vielen Autofahrern ein heißer Sommer. Bereits im vergangenen Jahr saßen zahlreiche Kfz-Werkstätten in Sachen Kältemittel über Wochen hinweg auf dem Trockenen, wie das Branchenmagazin „kfz-betrieb“ herausgefunden hat. Dieses Jahr droht dem Bericht zufolge

Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge?

Auch wenn die Stickoxidbelastung gesunken ist: In mindestens zehn deutschen Großstädten wird die anhaltend schlechte Luft für Fahrverbote von Diesel-Fahrzeugen sorgen, prognostiziert das Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen. Betroffen sind demnach München, Stuttgart, Köln, Reutlingen, Hamburg, Heilbronn, Kiel, Düsseldorf, Darmstadt und Ludwigsburg. Zusätzlich sind der Untersuchung zufolge 15 weitere Städte zumindest gefährdet.

  • 1
  • 2